Allrad und Freilaufnarbe

Alles rund um Technik, Reparatur und Wartung des Dieselkraftwerks Mahindra.
Hier wird Dir bei technischen Problemen und Fragen geholfen.

Moderatoren: Honker, K@rl

Antworten
Eichi
Beiträge: 16
Registriert: 22. Aug 2015, 08:20
Land: Österreich
Modell/Type: CJ 540
Baujahr: 1994

Allrad und Freilaufnarbe

Beitrag von Eichi » 3. Jul 2016, 19:20

Liebe weise Mit - Inder,

an diversen Stellen wird indirekt davor gewarnt, mit "freigeschalteten" (d.h. "2WD") Freilaufnarben beim Mahi den Allrad zu aktivieren - kann sich jemand da einen Grund dafür vorstellen oder ist das ein Mythos? Ich persönlich find' nämlich keinen plausiblen Grund - da kein Mitteldiff. sollt' er ja prinzipiell fahren, und eigentlich merkt der Mahi ja gar nicht, dass er keine Kraft an die Vorderreifen bringt, oder?

Mir wär' nämlich gelegentlich daran gelegen, auch auf trockener Straße die Untersetzung zu nutzen, vA beim Zurückschieben /Rangieren mit meinen schweren (Boots- und Pferde-)Anhängern...

Sollte jemand Wissen/Gedanken/1st hand experience haben, würd' ich mich (und ev. die Kupplung vom Mahi) sich sehr freuen ;)

lg, Eichi
mahatma glück
mahatma pech
mahatma hindra

Benutzeravatar
K@rl
Site Admin
Beiträge: 1474
Registriert: 21. Dez 2003, 17:24
Land: Österreich
Modell/Type: XUV500 W8 AWD
Baujahr: 2013
Wohnort: Sparbach
Kontaktdaten:

Re: Allrad und Freilaufnarbe

Beitrag von K@rl » 7. Jul 2016, 07:45

Servus Eichi,

Du hast da 2 Themen

1. Sind die Freilaufnaben dafür geeignet auch bei höheren Geschwindigkeiten ohne Verbindung zur Welle "umgekehrt" zu laufen.
Das findest Du in den Daten der Naben - falls nicht können Vibrationen auftreten, wodurch Nabe und Zapfenkreuz leiden.

2. In der Untersetzung musst Du achten, dass Du den hinteren Antrieb nicht überlastest (Abrutschen von Kupplung und so) - normal verteilt sich das Drehmoment von rund 1.500Nm pro Rad auf 4 und so hast Du alles auf 2 Rädern.
Mit Vorsicht lasst sich das umgehen.

Ich würde eher nicht dauernd so fahren, sondern nur mit Anhänger und wie beschrieben mit Gefühl.
UND VOLLGAS,
K@rl!

Fotos vom 22. Treffen Siófok - 27-29.7.2018 WE GOT LOST!
Der neue Mahindra XUV500 – SUV mit Stil => http://mahindra-austria.at/ ...
Riding InRC Car - Cheetah.... 8)

Eichi
Beiträge: 16
Registriert: 22. Aug 2015, 08:20
Land: Österreich
Modell/Type: CJ 540
Baujahr: 1994

Re: Allrad und Freilaufnarbe

Beitrag von Eichi » 11. Jul 2016, 19:20

danke für die gedanken! ich gehöre zu den wenigen, denen ihr mahindra manchmal zu schnell ist ;)

follow-up: da ich über meine antiken freilaufnaben nichts gefunden habe, erste vorsichtige tests: allrad immer leicht schaltbar, keine akustischen "hinweise" dass die vorderräder mit dem antriebsstrang in kontakt wären.

gestern habe ich dann mein boot ins wasser gelassen, was exzessives zurückschieben bedeutet (hätte der mahi einen kleineren wendekreis wär's weniger ;) ), hat absolut hervorragend funktioniert. und ich musste nur zum stehen bleiben kuppeln, dank der unglaublich niedrigen untersetzungsgetriebe - rückwärtsganggeschwindigkeit :)

ein sehr erfreuliches arbeitstier!

lg, Eichi
mahatma glück
mahatma pech
mahatma hindra

Eichi
Beiträge: 16
Registriert: 22. Aug 2015, 08:20
Land: Österreich
Modell/Type: CJ 540
Baujahr: 1994

Re: Allrad und Freilaufnarbe

Beitrag von Eichi » 15. Jul 2016, 05:33

Bild
mahatma glück
mahatma pech
mahatma hindra

Ungarnfreund
Beiträge: 281
Registriert: 26. Jan 2007, 14:39
Modell/Type: Mahindra DC
Baujahr: 2001
Wohnort: D-Bad Schwartau,H-Szeged
Kontaktdaten:

Re: Allrad und Freilaufnarbe

Beitrag von Ungarnfreund » 15. Jul 2016, 15:31

Hi,

da fährst du doch keine Kurven, warum dann Freilauf?

Ich meine ja nur wegen der Belastung der Achsen.

Gruß

Michael
(\__/)
( ° ° )– Das ist Muuh.
Muuh hat volln Ding ana Waffel!
Wenn du auchn Ding ana Waffel hast,
kopier Muuh auf deine Seite

Eichi
Beiträge: 16
Registriert: 22. Aug 2015, 08:20
Land: Österreich
Modell/Type: CJ 540
Baujahr: 1994

Re: Allrad und Freilaufnarbe

Beitrag von Eichi » 16. Jul 2016, 09:41

ja, wenn man mal auf der sliprampe ist, ist's gerade ;) vorher steht allerdings (leider) rangierarbeit, und die abzweigung auf die rampe will auch erwischt sein... allerdings kanns der mahi prinzipiell auch ohne untersetzungsgetriebe, also mach' ich mir über die belastungen keine sorgen und seh' nur die kupplungsentlastung :)

lg, Eichi
mahatma glück
mahatma pech
mahatma hindra

Antworten